( )___)_)_________]]]]~~
  Startseite
    g'schichtln
    akut-g'schichtln
    musik-g'schichtln
    g'dichtln
  Archiv
 
  Nichtphotos
  Photos
 
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   <3
   <3
   paddel !!
   oidabistaugschitt?
   sauber(?)



http://myblog.de/roherhandel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
die arme ente

eine ente also, die dem tod drei mal von der schippe springt..

ich darf vorstellen,.. perky

(Photo: Keystone)

das ganze ist passiert in tallahassee (das liegt in florida).

folgendes ist passiert.
sie wurde von einem jäger angeschossen (1), der sie dann mit heim genommen hat. seine frau hat sie dann für zwei tage kühlschrank (2) gelegt. als sie beim aufmachen dann fequakt hat, wurde die ente zum tierarzt gebracht. der hat die schussverletzungen im flügel und ein gebrochenes beim repariert. und während der operation hat das entenherz aufgehört zu schlagen (3).
ich weiß zwar nicht, wo man entenreanimation lernt, aber der arzt hatte sie drauf.
jetzt ist sonstetwas mit ihr.


falls enten eine psyche haben, wünsche ich mir, dass dieses exemplar sprechen kann.

angeschossen, zwei tage im stockdunklenkühlhaus vergessen, und dann noch nen herzstillstand.
beeindruckend
30.1.07 19:42


Werbung


hummer essfertig lahm

-snow flower-
dahinschweben. mehr nicht.

dem anruf folgen unaufällig schuld und andere schmerzmittel.
schmerzen sind dumm. wenn sie zu zahlreich kommen, bringen sie nichts mehr. damit verlieren sie doch das ziel ihrer absicht...
oder es ist garnicht so.

sie hat schnell nichts mehr gespürt. viel spielraum war da auch nicht mehr, also war das limit schnell erreicht.
ihre augen wurden wieder träge. kontrastreiche lichtquellen haben die meist bewegung in ihnen hervorgerufen.

sie war sehr schmutzig. unglaublich dreckig.


das wasser hat gedampft. es war sehr heiß. unter wasser sieht die haut heller als aus.
also hat sie erst bemerkt, dass sie errötet war, als sie sich aus dem -into dust- wasser gehebelt hat. das herz schlug schon zu unregelmäßig und schwindel hat den raum sich drehen lassen. sie wollte sich ja nicht umbringen, sondern nur sauber kriegen. um sehen, ob sie hoffnungslos aus dem sektor des sensorischen fühlens draußen ist.. oder einfach nur dahin zurück muss. das an der steckdose angedockte -und musikspielende radio war nur ein radio.

narben verfärben sich nicht rot.. wie muss sie aussehen unter der haut, die blutkanalisation.. sicher sehr geschädigt.


das essen schmeckt meistens.

-XXhime- und es beschäftigt und füllt und ersetzt. diesesmal aber,.. war es geschmackslos. der thunfisch und das knoblauchragout. hälfte ragout, ein bissen thunfisch.
das ist nun wirklich nicht normal. ist denn da nichts mehr, dass ersetzt werden müsste? sie word auf den hunger warten, sagt sie sich und allen, die sie hören können.

sie vergisst anscheinend lieber schnell, dass sie die fenster gerade geöffnet hat.

hat sie? oder jemand anderes ?


musik. nichts. anruf.
es ging nicht. sie konnte nicht mehr als einzelne wörter sagen. der arme anrufer. mir tut er auch leid. er/sie muss da mit diesem labilen weib redern.. er versucht sicher sein bestes und sorgt sich. wie sie sich angehört hat -when you were young-, hat sie wohl was verbrochen... sie sagte es täte ihr leid. sie sollte sich die knie blutig rutschen... miststück.. verbricht etwas, und kriegt dann noch jede hand gereicht...
labil.. ein windstoß und es pufft sie um. ein weiterer und es wirft sie in irgendeine ecke.. arm..

hat auch den anruf versaut, wie ich gehört hab...
die fenster sind offen..
'es wird einfach nicht genügend kalt', sagt sie.
das wasser nicht heiß genug, die luft nicht kalt genug.
20.1.07 17:42


da sind ein paar sachen, die raus wollen.

wie mich n. kürzlich erst fragte..
"kennst du das, wenn da diese vielen dinge sind, die du eigentlich sagen willst, aber die worte dazu sind einfach weg?"

ja.. ich kenn' es.


wenn sich diese dinge selbstständig machen und blockaden bauen.
falls sie das überhaupt tun...

ist das bedenklich?
11.1.07 06:49


Kanno Yoko

die yoko..
(wer jetzt "ono" denkt hat sehr schlechten humor.. schäm dich !)



wenn man sich ihre alben so anhört, glaubt man einen sampler zu hören.
ist sicher sehr musikalisch
wurde so erzogen
oder sich sehr früh dafür entschieden.

war bei manchen orchestern.
hatte auch ne eigene band.
dann ein paar video-game-themes produziert
in letzter zeit hauptsächlich im anime-bereich zu hören.

"where is rockey?" ist mein favorit
11.1.07 04:23


0,00167 Depri / s

da war ich noch zu fuß unterwegs. ich ging auf die adalbert stifter-straße zu. eine ampel vor mir. im vordergrund stand noch eine menschengruppe. alter und größe der gruppe war gemischt. sie waren aber untereinander irgendwie verwandt. kein auto links, kein auto rechts. die ampel blieb rot und die menschen bewegten sich nicht. eine sehr stille szene.
hab sie, rebellisch wie ich bin, durchstochen
wanderte also durch das stilleben - noch nicht lange - und hör hinter mir eine frauenstimme. eine sehr grässliche. alt, rauchig, kläffend.
die tantenmutteroma hat mich zurechtgewiesen. ich sei ein schlechtes beispiel für die kinder (von denen sie eines neben sich hatte), meinte sie. und ich sei schlecht erzogen. meine eltern hätten einen schlechten job gemacht.

ich sagte soziemlich genau das:
"ja, und seine kinder so zu erziehen, dass sie eine regel befolgen sollen, wenn sie nicht müssen ist viiiel besser."
das tolle dabei war, dass ich bei rot mitten auf der straße stand.
ich hoffe das hat dem kind einen eindruck gegeben, den es sich merken wird.
den rest hab ich mir gedacht.
ging dann weiter.
das "dir werd ich zeigen, vettel."-gefühl, das ich da hatte, war sehr erfrischend.

bim, bus, vorgartenstraße.
steht da ein hagerer mann. sehr bescheiden gekleidet. fette haare. karges gesicht. und fingert mit einer packung rohipnol herum. macht sie gerade auf, das cola in seiner hand hatte er wahrscheinlich von der kebap bude hinter sich.
hm..

darüber hätte die alte siche rnicht mit dem kind gesprochen.
well..

und die dritte ward vergessen.
2.1.07 15:37


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung