( )___)_)_________]]]]~~
  Startseite
    g'schichtln
    akut-g'schichtln
    musik-g'schichtln
    g'dichtln
  Archiv
 
  Nichtphotos
  Photos
 
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   <3
   <3
   paddel !!
   oidabistaugschitt?
   sauber(?)



http://myblog.de/roherhandel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
0+1

hiermit möchte ich nichts sagen
danke

edit:
doch. eines. nicht mit idioten streiten.
wenn man sich in die verfassung begibt in der man ihnen was mitteilen kann, machen sie einen souverän platt.
5.11.06 01:04


Werbung


somewann

*glkglkggklttrrrr*
*chrchrchrchrhcr*
*schch klg*

füße in die küche. katze in die küche.
tasche auf den sessel. jacke auf die bank.
seufzen in die luft. miau in die höh'.
umschauen im halbkreis. schuhe bleiben wo sie sind.

hören vom geräusch. seufzen in den raum.
vater oder mutter durch die tür? tasche auf den sessel.
mutter in der wohnung. katze sicher aktiv.

aus einem zimmer. in das andere.

A: hallo

B: servus

A: ich muss dir lieder vorspielen die ich beim rotenkreuz gehört hab. mich wudnert's dass ich die nicht kenn. sind echt gut.

B: naja... du kennst < 1% der weltmusik.

klick auf die maus. lied in den raum.

B: klingt nach schlager. was is das?
blick auf den bildschirm. schrift transformiert im gehirn.
B: andrea berg. bitte sei nicht so.

raum mit keinen worten.

A: heute simma alle 45 minuten in den 16. stock gefahren.

B: was gab's dort?

A: 3,4 leute haben den vodka im spind. 2-3 flaschen.

unhörbar kopfschütteln. nichts weiter sichtbar.
schritte durch den raum. tür geht zu.
tür geht zu. matratze wird flach.

-----------------------

kleiner zeiger 360° zurück. einer mehr im raum.

*glkglkggklttrrrr*
*chrchrchrchrhcr*
*schch klg*

füße in die küche. katze in die küche.
tasche auf den sessel. jacke auf die bank.
seufzen in die luft. miau in die höh'.
umschauen im halbkreis. schuhe bleiben wo sie sind.
hören vom geräusch. stille durch den raum.

stimme wird höher. sonst nicht so.
zigarette glimmt. gift in die lunge.
zigarette stirbt. gift aus der lunge.

A: hallo. tut ma leid. hast scho was 'gessen?

C: brot. wie die letzten 5 tage.

A: ja i hab ja gsagt i komm heute später.

C: hättst ma was gsagt, wär i ins restaurant gangen.

A: ja. was soll ich tun

B: .oO(goodbye logik. hm scheiß band. gotv is ned schlecht...)

C: ja, passt schon. hab mi eh schon dran gwöhnt.

blicke auf den fernseher. geräusch wird nicht gedacht.
beine auf den boden. gehen zu der tür.
tür geht auf. tür geht zu.
dahinter kein licht. gestalt verschwindet im nichtlicht.
menschen tun dinge. stimme fehlt im raum.
schweigen ist im raum.
8.11.06 20:24


plazenta und menschheitssterben

heute nachmittag.

ich war auf der suche nach bildern. ausbeute 11.
auf jedenfall stolperte ich dabei über einen bericht wo man esauf einer universität irgendeines bundesstaates in amerika, geschafft hat klene computer in würfel zu stecken, die sich selbst reproduzieren.

eine 4-würfel säule braucht dazu 2:30.

klar, das sind noch keine laserknarrencyborgs.
aber die vorstellung, dass man so dahinlebt und mutter cnn dann die meldung, dass es 2000 roboter gibt die ein labor belagert halten, rausbringt.

phantasie blüht noch phantastischer. und der verstand schlägt saltos.
well...

weiter hab ich mich erinnert. an eine frau die ihre eigene plazenta aß. vor laufender kamera hat sie sie zubereitet.
sie geht sehr sparsam damit um. nachschub wäre ja erst in 9 monaten zu erwarten.

zu tisch!



danke für den nachmittag freut mich dass ich helfen konnte
20.11.06 17:17


es sammelt

sich unter den 4 schichten die noch von der luft trennen.
dann entbäumt es sich wieder in ziemliche flachheit und wird unbemerkt.
es.

ja es hält da dieses bild vom ernsthaften jungen, der über den büchern hockt und gerade mit angespannten augenbrauen etwas auf den block schreibt. er liest dann noch ein paar minuten in einem der 4 aufgeschlagenen bücher. neben ihm liegt das sony ericsson 1700i. wenn man sich da die anrufe ansieht.
steht da 3 mal "Ja". angenommen, in abwesenheit und ausgehende.
hinter "Ja" verbirgt sichh die fülle von ihr - dieser frau die jedes leben verändern kann. im diesrealitätihen fall hat sie seines verändert.
vom absichtlichen wrack zu einem, dass von vielen eifrigen arbeitern aufpoliert und geflickt wird. auf den dielen am steg und am mast kann man sie werkeln sehen.
und es ist diese rocky-romantik die da schwebt. "wird es reichen?"

nur wird der film erst gedreht um weiter in der metapher zu schweben.

landung.

wegen (dank) ihr wird dieser gupf mit einer richtig fett schweren dampfwalze geglättet. weiter geht's.

an die arbeit, ihr landratten! arrrrrr

hafen.

es muss werden.
keine konjunktive erlaubt.

wenn nicht, wird es mal wieder sehr lange dunkel.
so dunkel dass man kaum mehr rausfindet.
stoßgebet.
21.11.06 17:17


woke up waking up buying

es war wieder dieser schmerz im bauch der besser weckt als jeder alarm-ton. das licht am ende vom tunnel ist nur ein blau strahlender bildschirm.
zwei zigaretten sind da im bett gestrandet.
"exhale. another wasted breath. .."

ein paar minuten später ist die welt erhellt. wohl ophthalmologie á la carte.

er will doch nicht schon wieder essen ?!

auf einmal draußen
leiche da wecken. sie zuckt sehr koordiniert, obgleich stark und schnell.

und das dachte er:

verdammt, keine socken. ach ich zieh keine an. es macht mich fühlen, dass ich etwas ausleben kann. dass ich etwas tun kann, was nicht normal ist und leute wissen es nicht einmal.
und können es nicht herausfinden. hihihi.
hab ich gerade den schlüssel genommen? fuck, die tür is zu. was wenn ich jetzt keinen ah, das fühlt sich wie ein schlüssel an.
ja das ist meiner.
ich sollte den ersatzschlüssel da in diese tasche bei der schulter tun. für solche fälle, die ohen shclüssel in der tasche ablaufen. aber dann wäre dann da noch einer.

es ist als würd ich seit langer zeit wieder am tag draußen sein. so am boden zu schaun udn ihn hell zu sehen. die schritte. wahnsinn. kopf hoch! es fällt auf, wenn du dauernd runterschaust.
also ab auf die lange gerade zum spar.
kopf hoch.
dieses loch in der hose. jeder sieht es. nicht so humpelt und hinken. herrgottnochmal.
da kommen leute. kopf hoch. uaah. wie sieht die denn aus. wenigstens starrt sie nicht. ob sie sich wohl umdreht?
verdammt. der spanier....
was macht der hier? es ist grad mal 9. vielleicht kommt er grad vom sozialamt zwei blocks weiter..
ah moment. er hat ja maturiert. er kommt vll von der uni und hat sich im tag geirrt oder so. sein selbstsicherer grinser.
so handgehoben, ernst gelächelt. das haut schon hin.
kopf hoch.
hm. bis zum spar stehen nen haufen leute. naja slalom.

sooo der typ an der kassa kennt mich noch nicht. sehr gut. da ist es egal,was ich kauf. ob sich die bei der kassa wohl gedanken über die leute machen? gestützt auf dem, was über's fließband geht.
so.. was nehm ich.. ich kann nehmen was ich will.
scheiß! die kohout-mutter...
die mit ihrem nach-außen-schielen. sie hält mich sicher für ienen verlierer.. naja. sie mag keine dicken kinder.
dicke ausländerkinder machen sie sicher krank.
also. thunfisch. nein... getränke. nein..
hab noch reis daheim kopf hoch.
keinen ansehen. so zu tun als hätt ich nen stein im schuh um zu bewirken dass die boxer vll. ein stück runterrutscht und dem loch seine grauslichste eigenschaft nimmt.
also.. ich werd wohl dieses süß sauer zeug nehmen... verdammt da steht eine davor... rumgehen und so tun als ob du was suchst und dann wieder schaun ob sie schon weg is.
steht noch immer da.. ach nehm ichhalt das hier gleich. is genau so gut.

wein. rot oder weiß. definitiv etwas.. naah die kohout steht da bei den semmeln... die sieht mich, wenn ich den wein nehm..
keine lust auf beurteilung... egal.. weiter... nudeln. fein. irgendwas grausliches wird sich schon drauß machen lassen.

essen füllt aus. wahrscheinlich tu ich es deshalb... ich glaube es fühlt sich so an. essen, dass ich was in mir habe. dass ich wieder der kleine dicke sein kann. beschäftigung. langeweile... diese sachen. also zu kassa und zahlen. kopf hoch, nicht freakig gehen. zahlen. wiederschaun.
ab nach hause
noch schnell zigaretten und dann wieder dingsen.

ich bin noch immer nicht richtig wach... wie lang will ich denn noch schlafen ?
gute nacht
23.11.06 11:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung