( )___)_)_________]]]]~~
  Startseite
    g'schichtln
    akut-g'schichtln
    musik-g'schichtln
    g'dichtln
  Archiv
 
  Nichtphotos
  Photos
 
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   <3
   <3
   paddel !!
   oidabistaugschitt?
   sauber(?)



http://myblog.de/roherhandel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
zwei dinge - appendix

nachdem der schon bald vergessene typ bei der tür raus war,
haben wir uns in der luft abgekühlt.
dann tauchten die fragen "warum warst du so?" und "warum war ich so?" auf.

ich:
als er gedrängt hatte diese umfrage zu machen und sich mit seiner stumpfen (stumpfsinnig halt) machete zutritt verschafft hat, hab ich ihn schon mal mit der hochgezogenen augenbraue betrachtet. vorurteil? naja vorurteile sind natürlich. sie bilden sich aus erfahrungswerten und (selbst)vertrauen in erlebtes, glaub ich.
und der zustand war so ein "okay. das macht den jedem gegebenen respekt veränderbar. so früh schon? das wird schwer, guter mann."
er setzte sich rein.
er stellte seine fragen. nach der zweiten frage ist mein bild von ihm klar.
auch klar, war die taktik für diese episode. durchzug. bringen wir's hinter uns. ich vergess ihn in 5 minuten und er mich an der übernächsten tür. spätestens.
als der streit dann begann hatte ich die handschalen voll mit bewunderung für eine löwin, die man besser nicht reizt. man mag sie nicht, wenn sie angepisst ist. *stolz*
als er, wie es mir mein vorgezogenes urteil schon berichtet hatte, mit ihr zu streiten begann fing die sorge bzw. die angst an.
er könnte austicken weil sein ungeshcultes ego diese art von kritik nicht verträgt. "OMG eine 23jährige fotze stellt sich gegen mich hin??!!" wenn sie ihm gesagt hätte, dass sie ist offiziell gesehen eine ausländerin ist, wäre seine person nochmal um einen grausliche facette reicher gewesen. aber das ist ja nicht passiert.

hm. ich schweif' ab.

was, wenn dieser typ die beherrschung verliert? handgreiflich wird? sie schlägt, ihr etwas bricht. das genick....
jede dieser taten hätte mich zu äquivalenter und verdoppelter re-aktion bewegt.
ich weiß, ich hätte ihn lebensunfähig gemacht. im affekt versteht sich. das blieb aber, klopfaufholz, phantasie.

da halte ich es für besser, einen idioten sein spielchen spielen zu lassen. ihn glauben zu lassen er wäre "in charge". ja, er spielt allein. und dann nicht wieder sehen. (die vergessen-sache)
als ihn zu reizen und unnötigen stress oder gefängnis zu riskieren.

aber.... das gefallen lassen?


sie:
also er und sie haben sich ein wortgefecht gegeben.
sie hat sich, mich und das studententum gleichzeitig verteidigt + ihn versucht zu treffen. nur leider kann man nix sinvoll treffen, dass sich gegen alle verbalen attacken betäubt hat. mit einem vorurteil...

sowas kann man sich ned gefallen lassen. einen elephanten im tupperwareladen wüten zu lassen. der dann sich dann wieder, ohne zu bezahlen, auf seinen weg macht. (doppelter boden)
versuchen ihn wissen zu lassen, dass er mit so vielem falsch liegt.

seine würde zu zeigen. strahlen zu lassen. sich nicht von jedem penner in die suppe spucken zu lassen. grenzen setzen.
-------------------------------------------------------------------------
ich bin stolz auf dich, herz. dass du kämpfst. für uns beide
mit dem gedanken "so darf dich keiner behandeln.
-------------------------------------------------------------------------
es ist bei unbekannten oder nicht genug beobachteten person gefährlich.
ein fremder klopft an deiner tür. sieht unserioös aus. will nur schnell etwas.
körperlich war er uns sicher überlegen. aber man kennt ja die gschichtln vom adrenalin und seiner power. oversoul-zustand.
und wir waren in der küche. da isind zwei messer schnell bei der hand.

was macht man in so einer situation?
22.10.06 12:53
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung